Über die Medikamente




   



Copyright 19.5.2010 by: Felix R. Kittel
.
Über die Medikamente
.
.
Beschreibung: Abhandlung über die Medikamente, die meist mit Aussagen zur Bewältigung, bestimmte Vorgänge darlegen und beschreiben.
.
.
Medikamente können alles sein was man zu sich nimmt oder empfinden kann. Diese sind somit Nahrung, Gewürze, Kräuter, chemische und natürliche Mittel, aber auch das Hören von Musik, körperliche Kontakte und selbst häufig nur Gespräche mit anderen.
Anzuwenden sind Medikamente erstmals möglichst natürlich. Wenn man zum Beispiel unter Stress, Überreizung oder ähnliches leidet, sollte man erst versuchen sich über beruhigende Musik, Massagen, Gespräche oder im allgemeinen Medikamente, die noch nicht einzunehmen sind, sich wieder im Einklang zu bringen.
Einzunehmende Mittel, außer Nahrung, sind somit nur ein „schneller" Weg um etwas schnell zu erreichen. Doch ist fraglich ob das auf Dauer hilft. Ärzte wollen möglichst schnell Abhilfe schaffen. Es ist aber fraglich ob durch Mittel, ob chemisch oder natürliche Tabletten, nicht nur das Symptom verschleiern.
Ist jemand krank, so sollte man tiefgründig nach den Ursachen forschen. Manchmal fehlt bei einem Defekt im Körper, Geist oder Seele nur eine bestimmte Sache. Ob Nahrung, Bewegung, Gespräche, Zuwendung oder anderes. Heutzutage verdeckt man das Symptom mit einem chemischen oder natürlich starken Mittel, obwohl derjenige vielleicht nur einmal am Tag ein paarminütiges Gespräch oder ein spezielles Essen braucht.
Selbst bei kleinsten Dingen, die der Körper, Geist und Seele benötigt, können ganz schwere Erkrankungen entstehen, die andersartig bewertet und diagnostiziert werden als nur zum Beispiel ein simples Gespräch einmal am Tag. Nochmals gesagt ist zu erst nach primitiven Mitteln zu suchen um sich selbst zu heilen.
Chemische und natürliche Keulen sind somit nur schnell und einfach bei der Hand, wenn es um Heilung geht. Doch sind diese nicht auf Dauer wirksam, wenn es sich nicht nur um eine vorübergehende simple Grippe oder ähnliches handelt.
Abschließend ist zusagen, dass jemand der Medikamente braucht, in welcher Form auch immer, sehr stark forschen muss oder sollte, um für sich das richtige und somit auf Dauer das wirksamste Medikament zu finden. Man braucht hierzu eigentlich einen Arzt, der einem sagt, zu welchem Arzt man gehen muss. Normal ist dies der Hausarzt, der ein verweist. Nur ist die Frage, ob dieser genau bescheid weiß. Dieser sollte deswegen so viel wie möglich von dem Symptom wissen, und wie dieses Symptom zustande kam.

PS: Selbst der Hausarzt und andere Ärzte wissen nach meiner Meinung nach noch nicht genau wie die Gesundheit erhalten wird.
Die ist immer individuell, und erreicht durch Mangel an Fehlinformationen und Zeit, nicht das gewünschte Ziel.

 
Hauptseite unter: www.heilungsweg.de