Über die Materie




   



Copyright 9.8.2010 By: Felix R. Kittel
.
Über die Materie
.
.
Beschreibung: Abhandlung über die Materie, die meist mit Aussagen zur Bewältigung, bestimmte Vorgänge darlegen und beschreiben.
.
.
Materie ist eine Konzentration von Energie (kosmische Energie), die aus dem so genannten Urknall entsprang.
Diese Energieverdichtungen finden bewusst statt, weil diese Energie eine Intelligenz besitzt und etwas mit sich anfangen will. Diese Intelligenz kann als Gott bezeichnet werden, die bewusst agiert, um nicht einfach nur zu sein. Man stelle sich vor, dass man nur ist und einfach nur vegetiert. Das ist ziemlich langweilig und gegen die Natur. Es sei denn, es dient der Regeneration. Somit agiert die Energie über die Naturgesetze die der Urenergie, beziehungsweise sich selbst, entspricht. Diese Naturgesetze sind für alle und für alles gültig und sind durch den Ursprung der Materie geprägt. Das heißt, dass, wenn die Energie aus der alles besteht andersartig wäre, als sie ist, wäre die Materie auch anders. Dies schlussfolgert, daß auch andere Gesetze bezüglich der Materie herrschen würden. Wie diese Gesetze sein würden ist egal, weil man nie wissen kann wie sie anders sein könnte. Wir können froh sein wenn wir unseren Naturgesetze bezüglich unserer Materie und Energien verstehen.
Wir wissen, daß unsere Materie vorwiegend aus Atomen besteht und ganz unterschiedlich sein kann, je nach dem wie dicht die Atome eines Atomgebildes aneinander liegen. Selbst bei geringen Änderungen eines Atomgebildes hat dies Auswirkungen auf die gesetzliche Lage des Atomgebildes. Diese Gesetze sind somit nur im Grundprinzip für die Materie richtig. Betrachtet man eine spezielle Materie, so ist über Forschen und Erkennen klar, welchen speziellen Gesetzen diese Materie unterliegt. Stellt man nun fest, wie die Materie bezüglich seiner Atome beschaffen sein muss, um bestimmte Gesetzeslagen in Bezug der Materie zu haben, so könnte es möglich sein, die Materie so zu gestallten, wie man sie gerade haben will. Doch sollte man genau prüfen, ob und welche Materie man gestaltet. Man hat nicht alles zu machen, nur weil es möglich ist.
Ist die Herstellung und oder Bearbeitung von Materie zu giftig oder steht nicht im Verhältnis zum Nutzen, so sollte man dies lieber lassen.

Abschließend ist zu sagen, dass wir noch weit entfernt sind mit unserer Materie richtig umzugehen. Es gibt heutzutage noch viel zu viel giftiges, was vielen egal ist, oder sogar gar nichts davon wissen, bis es sie selbst betrifft. Es ist dringend mehr verständliche Aufklärung nötig, damit das Volk Giftiges nicht mehr will, so daß Giftiges nicht mehr gekauft und somit zwangsweise nicht mehr produziert wird.

 
Hauptseite unter: www.heilungsweg.de