Über die Hilfe




   



Copyright: 22.8.2010 By: Felix R. Kittel
.
Über die Hilfe
.
.
Beschreibung: Abhandlung über die Hilfe, die meist mit Aussagen zur Bewältigung, bestimmte Vorgänge darlegen und beschreiben.
.
.
Hilfe ist all das, wie der Name schon sagt, was hilft.
Das können richtige Informationen über Texte, Ärzte, anderen Menschen, oder Organisationen, sowie persönliche Hilfe von anderen Menschen, Ärzte und Organisationen sein.
Hilfe ist im allgemeinen angebracht, wenn Hilfe erforderlich ist. Doch ist eine Hilfe nur zwingend, wenn Schaden bezüglich anderen, oder Dingen ohne diese Hilfe entsteht. Andere Hilfe, die jemand nicht will, ist nicht zu akzeptieren. Meiner Meinung nach auch dann, wenn man sich eigentlich schadet, aber trotzdem dadurch glücklicher ist. Wenn jemand sich durch, egal was, glücklich fühlt, so sind Diktate eines anderen oder anderen Dingen unangebracht. Auch kann es sein, dass, wenn jemand seinem diesbezüglichen Glück beraubt wird, dass das Gegenteil hervorgerufen wird, was die diesbezügliche Hilfe eigentlich auslösen soll. Das heißt das wenn man jemanden zum Beispiel etwas Ungesundes wegnimmt, damit man länger lebt, kann es sein, das derjenige meist aus psychischen Gründen noch früher stirbt oder ein „qualvolles" Leben führt. Deswegen ist Hilfe nur angebracht, wenn man sie will. Insbesonders wenn Helfende zwar helfen wollen, aber nicht begreifen dass es keine Hilfe ist und dies aus helferischen Aspekt nicht kapieren und einsehen.
Auch gibt es Helfende die durch Informationsmangel durch ihre so genannte Hilfe extremen Schaden anrichten. Wenn Helfende zum Beispiel jemanden ein Bonbon anbieten und nicht wissen dass derjenige an Diabetes leidet, sind Helfende sauer und vernarrt darin, dass derjenige das Bonbon essen soll. Manche Helfenden wollen einfach nicht begreifen und sind deswegen stur und eingebildet. Diese lassen sich auch dann nichts sagen und sind meines Erachtens aus diesem Grund bösartig. Somit kann sich ein so genannter „Engel" auch ins Gegenteil wandeln ohne daß er dies weis oder merkt.

Abschließend sage ich noch einmal, dass man das Recht hat auf freie Entfaltung insofern man anderen oder anderes nicht schadet. Auch gibt es die Menschenrechte von Amnesty International. Wenn sich jemand in seiner Entfaltung beeinträchtigt fühlt sollte er sich die Menschenrechte unbedingt besorgen.
.
PS: Selbstmord ist oft nicht erlaubt, obwohl dies sehr viele durch zum Beispiel Drogen, falsches Essen oder im allgemeinen falsches Handeln auf Raten tun.

 
Hauptseite unter: www.heilungsweg.de