Über die Drogen




   



Copyright: 2005 By: Felix R. Kittel
.
Über die Drogen
.
.
Beschreibung: Abhandlung über die Drogen, die meist mit Aussagen zur Bewältigung, bestimmte Vorgänge darlegen und beschreiben.
.
.
Drogen sind giftige Substanzen, die in der Seele, dem Geist und oder dem Körper eine Über- oder Unterfunktion, Hervorrufen.
Ich halte sie deswegen alle für halluzinogen.
Und zwar deswegen, weil sie dem Bewusstsein (Geist) Zustände vorgaukeln, die in der Normalität nicht gegeben sind.
Doch nutzen Schamanen Drogen, um bestimmte Fähigkeiten zu erreichen, um damit bestimmte Dinge oder Probleme zu bewältigen. Dies geschieht, indem durch den für das Problem eine spezielle Droge hilft, das Problem erstens richtig zu erfassen um dann zweitens dadurch eine Lösung zu finden.
In der heutigen Zeit verkennt man dies jedoch, und verursacht bei den meisten nur einen gewollten Rauschzustand, der nur dem Rausch dient, ohne die Droge über das Bewusstsein zu nutzen.
Ja, man verkennt die Droge nicht nur, sondern weiß noch nicht einmal, für was die spezielle Droge gut sein kann.
Dies soll aber doch wiederum keine Verherrlichung der Droge heißen.
Man wird sie durch ihre Bewusstseinserweiterung nie lange nehmen können, ohne sein eigenes Bewusstsein zu schaden. Drogen sollten deswegen nur im Einzelfall für spezielle Lösungen nach schamanischer Manier eingenommen werden. Doch ist dies noch immer so gefährlich, das nur sehr stabile Menschen mit viel Erfahrung dies im richtigen Sinn praktizieren können. Auch darf diese Einnahme nicht zu oft geschehen, da sich bei jedem Drogenkonsum das normale Bewusstsein zum Bewusstsein der eingenommenen Droge hin entwickelt.

Suchtgefahr besteht für den Drogenkonsum doch immer, da der Betreffende, den meist speziellen Drogenrausch als „geil", empfindet. Diese Abhängigkeit besteht bereits selbst bei jedem ersten Konsum, indem sich der Betreffende an den jeweiligen Rausch erinnert und somit sich nach dem „geilen" empfinden sehnt. Deswegen ist es ratsam Drogen nicht einmal auszuprobieren.
Die Sucht bezüglich einer Droge besteht aus diesem Grund nicht vorwiegend daraus, dass der Körper es braucht, sondern ist eher ein geistiger Faktor, der durch einen körperlichen Entzug nicht weggehen kann. Es ist vielmehr nach den Problemen zu suchen und zu eliminieren, die der Betreffende hat, warum er die spezielle Droge oder Drogen konsumiert.

Der echte Schamane findet durch sein reines Bewusstsein, Drogen, nie „geil", sondern nutzt sie nur, um speziell Dinge zu erfahren oder leisten zu können. Dies ist der Grund, warum er auch nicht süchtig werden kann.

 
Hauptseite unter: www.heilungsweg.de