14. Kapitel: Pendeln




   



COPYRIGHT: 1999-2014 by: Felix R. Kittel
.
Alle rechte vorbehalten!
.
ICH GEBE BEKANNT DAS JEDER TROTZ DES COPYRIGHT DIESES KAPITELS, DIESES KAPITEL IM PRIVATEM SINN KOPIEREN DARF.
.
.
Über das richtige Pendeln
.
.
Beschreibung: Kapitel über die richtige Möglichkeit, über ein Pendel, mit materielosen Wesen über ja, nein und neutral, zu Kommunizieren.
.
.
(Dieses Kapitel ist all denen gewidmet die es nicht lassen können oder wollen, weil dies fast nicht zu beherrschen ist und fraglich ist, ob dies überhaupt Gottgewollt ist!)

Folgende Wesen stehen für das Pendeln zur Verfügung:

Das Böse, die Geistwesen und die Lichtwesen.

Trotzdem ist zu verhindern, dass mit dem Bösen oder mit dem Geistwesen gependelt wird.

Und zwar deswegen, weil:

1. Das Böse nur an böse Antwortgebung interessiert ist, die daraus besteht, auf hinterlistige Art Schaden zuzufügen.

2. Das Geistwesen ein unterentwickeltes Lichtwesen ist, das meistens keine wahrheitsgetreuen Antworten geben kann, weil es nicht die Erfahrung und Mittel hat, um wahrheitsgetreue Antworten zu geben oder zu finden.

1.) Um, dem Wesen mit denen Sie beim Pendeln in Verbindung stehen, nicht zu schaden, sollten Sie nicht in der Nähe von elektrischen Geräten Pendeln, weil diese zu starke Schwingungen abstrahlen.

Dies sollte deswegen beachtet werden, weil ein Lichtwesen aus Schwingungen besteht so das diese durch andere Schwingungen gestört werden können.

2.) Bitten Sie mit dem Pendel um ein Lichtwesen und sagen Sie genau, für welche Pendelarbeit Sie das Lichtwesen benötigen. (Ich bitte um ein Lichtwesen, das mir jetzt bei (spezifizierte Pendelarbeit) helfen will und kann).
Bitten Sie solange, bis das Pendel drei Mal mit „Ja" antwortet.

3.) Fragen Sie mithilfe des Pendels, ob das Wesen mit dem Sie jetzt in Verbindung stehen, ein Lichtwesen ist.
Falls Sie nicht mit einem Lichtwesen in Verbindung stehen, brechen Sie die Verbindung ab und versuchen erneut Kontakt mit einem Lichtwesen aufzubauen.
(Verbindungsabbruch durch : "Ende der Kommunikation")
Die Verbindung ist nicht mehr vorhanden, wenn bei der Frage „bist du da" das Pendel mit "neutral" beantwortet.

4.) Ist eine Verbindung mit einem Lichtwesen hergestellt, so sollten sie sich vor den Fragestellungen bei diesem Lichtwesen bedanken, dass es Zeit für Sie hat, und Ihnen helfen will.

5.) Stellen Sie genaue Fragen, die immer wörtlich genommen werden, und Fragen Sie erst, ob das Wesen die Antwort auf die zu stellende Frage weiß.

Weiß das Wesen die Antwort auf die zu fragende Frage nicht, so bitten sie das Wesen, das es die Antwort auf die zu fragende Frage herausfindet, bis das Wesen bei dieser Frage über dem Pendel mit "Ja" beantwortet.
Weiß das Wesen doch nach mehrmaligen Bitten die Antwort auf eine Frage nicht, so besteht die Möglichkeit, dass:

1. Das Wesen die Antwort auf die Frage nicht herausfinden kann.

2. Das Wesen der Meinung ist, das sie die Antwort nicht wissen sollen.

3. Das Wesen jetzt keine Fragen mehr beantworten möchte.

Zu 1. Hierbei ist es möglich, die Kommunikation zu dem Wesen abzubrechen und um ein Lichtwesen zu bitten, das die Antwort auf die Frage weiß.
Doch muss man sich vor diesem Kommunikationsabbruch bei dem befragten Wesen bedanken.
Es spielt keine Rolle, ob es bei dieser Befragung geholfen hat oder nicht, der gute Wille ist der zählt.

Zu 2. Sie sollten akzeptieren, dass sie gewisse Antworten nicht wissen dürfen, weil sonst bei einer weiteren Befragung sie bezüglich des Wesens abgestuft werden, was resultieren kann, dass höhere Wesen ihnen keine Fragen mehr beantworten, so dass Sie mit niederen Wesen Pendeln müssen.
Dies resultiert dann wieder, dass sie unkorrekte bis falsche Antworten beim Pendeln bekommen.

zu 3. Stellen sie über das Pendel fest, was dem Wesen nicht behagt, und Korrigieren sie dieses.
Meistens wird es jedoch sein das Sie schon so viel gefragt haben das, dass zu fragende Wesen die Fragerei nicht mehr akzeptiert.
Auch kann es sein, dass Sie das zu fragende Wesen zu sehr ausnutzen, weil sie sich in keinster Form für einen Dank bezüglich der gegebenen Antworten interessieren.
Es kann auch sein, dass sie unnötige Fragen stellen, so dass deswegen das zu fragende Wesen wieder nicht gewillt ist zu antworten.
Unkorrekte Fragen sind auch der Grund, dass keine Beantwortung stattfindet.

TIPP: Um keine falschen Aussagen zu bekommen, sollte der Pendelnde bei jeder Frage neutral bleiben und sich vor der Pendelarbeit von negativen Faktoren wie Hass und Aggression befreien.

Mögliche Fragestellung :

a) Soll ich mich in die Sonne legen.
Fehler: Das Wort "soll" ist nicht angebracht da das Wesen einen Vorschlag geben sollte und keine "Befehle".

b) Sollte ich mich in die Sonne legen.
Fehler: In dieser Frage ist nicht zu erkennen, wann Sie sich in die Sonne legen sollten. Die Antwort auf diese Frage ist nicht ernst zu nehmen, da das Wesen selber eine Zeit festlegt.

c) Sollte ich mich jetzt in die Sonne legen.
Fehler: Diese Fragestellung ist nicht richtig, da sich niemand direkt in die Sonne legen kann.
Richtig ist: Sollte ich mich jetzt von der Sonne bestrahlen lassen.

6.) Bedanken Sie sich nach der Pendelarbeit für die gegebenen Informationen so lange, bis das Pendel mit "Nein" antwortet.

7.) Beenden Sie die Kommunikation mit: (Ende der Kommunikation)
Bei dieser Mitteilung sollte das Pendel mit einem "Ja" antworten.
Schlägt das Pendel mit "nein" aus, sollten Sie so lange durch Fragen und Antworten feststellen, warum dieses Wesen die Kommunikation nicht abbrechen will bis das Pendel bei der Mitteilung (ende der Kommunikation) mit einem "ja" antwortet.

Fragestellung, darf, sollte, soll, muss:

Die Frage "darf ich" bedeutet, dass etwas erlaubt ist auch wenn dies einem selbst schadet.
Die Frage "sollte ich" ist eine Empfehlung oder kann auch bedeuten, dass etwas allgemein sein sollte.
Sollte etwas sein und es darf wiederum nicht sein so ist zu erfragen, wie es sein muss.

Muss etwas sein, so spielt es keine Rolle, ob es anders sein sollte.

Muss etwas sein und es darf wiederum nicht sein, so ist zu erfragen, wie es sein soll.

Wenn Sie nun eine Pendelfrage jeweilig mit darf, sollte, soll und muss, stellen, so werden Sie feststellen das die jeweilige Antwort unterschiedlich ausfällt.

TIPP : „(Pendelgesetz)"

Erpendeln Sie nur das, was Sie unbedingt wissen sollten oder müssten und solches, das Sie nicht durch fragen von anderen Personen, nachdenken, erforschen (nachschauen, nachschlagen...) herausfinden können.

PS: Man weiß nie mit Sicherheit genau, wer die Antworten gibt!!! Es kann immer irgendein böses Viech sein das einen bewusst belügt um einen reinzulegen.
Das Pendeln ist deswegen nicht richtig beherschbahr!!
Außerdem ist fast niemand so neutral um die gegebene Antworten über die eigene Psyche nicht zu beeinflußen!!!

 
Hauptseite unter: www.heilungsweg.de